Suche
  • Sepp Schiebel

VfB II unterliegt knapp mit 2:3 (0:2) beim TSV Eching

Mit der Leistung seiner jungen Mannschaft war Spielertrainer Julian Scholl im Spiel beim TSV Eching sehr zufrieden. Allerdings passte für den VfB Eichstätt II das Ergebnis nicht, denn der Tabellenzweite der Bezirksliga Oberbayern Nord behielt nach einer packenden Begegnung mit 3:2 (2:0) Toren die Oberhand.


"Wir haben trotz personeller Einschränkungen über die gesamte Spielzeit Eching Paroli bieten können und ein Punkt wäre durchaus verdient gewesen", so die Aussage von Julian Scholl. Mit Niklas Matzel, Thomas Gehr und Markus Bittl standen neben Scholl drei 19jährige Eigengewächse in der Eichstätter Abwehrreihe. Der VfB fand gut ins Spiel, musste jedoch in der 14. Spielminute die Echinger 1:0 Führung hinnehmen. Nach einer Rechtsflanke kam Alexander Beer aus wenigen Metern zum Abschluss und Torhüter Max Dörfler hatte das Nachsehen. Als Bastian Bösl das perfekte Zuspiel auf Patrick Roth gelang, hatte dieser bereits Torhüter Sebastian Mikuska ausgespielt, wurde aber zu weit abgedrängt und Mikuska konnte den zweimaligen Schussversuch von Roth jeweils abwehren (26.). Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Eching auf 2:0. In dieser Situation lief das Leder über drei Stationen direkt, Maximilian Voelke tauchte frei vor Dörfler auf und ließ sich diese Chance nicht entgehen.


Den angeschlagenen Niklas Matzel ersetzte Christoph Exner und der VfB schöpfte in der 48. Minute Hoffnung, denn nach einem Eckball von Marc Steingräber köpfte Benedikt Breitenhuber zum 2:1 Anschlusstreffer ein. Die Freude währte allerdings nur drei Minuten, denn mit einem Traumtor per Volleyabnahme aus 18 Metern in den Winkel stellte Maximilian Beer auf 3:1.


Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten für weitere Tore, doch erst in der 87. Minute wurde es noch einmal spannend. Den genialen "Lochpass" von Marcel Jasmann verwertete Patrick Roth zum erneuten Anschlusstreffer. Als Julian Scholl nach wiederholtem Foulspiel in der 89. MInute mit Gelb-Rot vom Platz musste, schwanden die Hoffnungen auf den Ausgleich. Dennoch musste Eching bis zum Schlusspfiff in der 95. Minute zittern, da der VfB trotz Unterzahl alles nach vorne warf. Zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.


VfB: Dörfler, Matzel (46. Exner), Scholl, Gehr (65. A. Thomas), Bittl, Bösl, B. Breitenhuber, Steingräber (76. Rexhepi), Vollnhals, Jasmann, Roth