Suche

Siegesluft in Reichweite – Punkt für Punkt geht’s die Tabelle rauf!

Am Samstag, den 15.01.2022 traten die Volleyballdamen des VfB unter der Leitung von Bernhard Kopetzky in heimischer Halle gegen die DJK Augsburg Hochzoll II an. Der SV Lohhof III musste leider kurzfristig das Spiel verschieben.


Nach längerer Corona-Pause war die Freude über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs groß. Die Mannschaft startete topmotiviert in den ersten Satz. Nachdem die Speckröllchen nach ein paar Punkten ins Rollen gekommen waren, mussten sie sich aber letztendlich 20:25 geschlagen geben. Im zweiten Satz gelang es den VfB-Damen das Spiel zu wenden und nach hartem Kampf und einem Punkte Ping-Pong konnten sie das Battle knapp für sich entscheiden (25:23). Jetzt kamen die Moidla erst so richtig in Fahrt. Spe(c)ktakuläre Blocks und voller Körpereinsatz verhalfen ihnen dazu, dass sie So auch im dritten Satz die Augsburgerinnen in Schach halten konnten und einen weiteren Satz deutlich gewannen (25:18). Im vierten Satz war das Glück nicht ganz auf der Seite der Eichstätterinnen und sie verloren trotz starker Kampfleistung und lautem Einsatz der Tribüne -danke an dieser Stelle an die treuen Fans – knapp 22:25. Für den fünften Satz hieß es dann: Alles geben! Doch fanden die Schwäbinnen wieder besser in das Spiel, konnten die entscheidenden Punkte für sich gewinnen und so reichte es trotz vollem Einsatz leider nicht zu einem Sieg, sodass der fünfte Satz an die Augsburgerinnen ging (10:15). Die Eichstätterinnen mussten sich also nach hart umkämpfter Partie mit 2:3 gegen den Tabellenzweiten geschlagen geben und luden somit nur einen Punkt auf ihr Konto.


Doch schon nächste Woche hoffen die Speckröllchen auf Revange, denn dann geht es mit frischer Energie und leeren Magen nach Augsburg, um sich ihr verdientes Futter in einer zweiten Runde doch noch zu holen. Der Sieg soll dann nicht nur in Reichweite sein, sondern auch im Gepäck bei der Heimreise!


#konzentration

#Lwielandesliga

#dervfbkannauchvolleyball

#diespeckröllchenhabenhunger

#augsburgwirkommen