Suche

Jahresrückblick

Hochmotiviert starteten wir im September in unser zweites Jahr mit dem Bau neuer regelkonformer Hoops. Dafür hatten wir hohen Besuch aus dem Deutschen Quidditchbund, die Präsidentin und den Schatzmeister. Am nächsten Tag würdigten wir unsere Arbeit durch einen langen Trainingstag.

Kurz darauf wurden unsere schönen neuen Hoops in die Ecke verbannt und wir zum Training ins Wohnzimmer. Corona kam aus seinem Sommerschlaf. Tapfer kämpften wir dienstags online mit Liegestützen, Squats und Sallys gegen den inneren Schweinehund. Donnerstags sorgte die Spaßbeauftrage für Spiel, Spaß und Teamzusammenhalt oder unsere Trainerin Laura mit Quidditchtaktiken und Regeln für Knoten im Kopf ;-).

Corona konnte uns nicht am Kontakt mit der Quidditchcommunity hindern. Online trainierten wir mit den Three River Dragons aus Passau, den Münchner Wolpertingern und Ottos Occamys aus Magdeburg. Auch der anschließende Spiel-, Spaß- und Ratschteil kam nie zu kurz. Bald steigerten wir unser Sportpensum um bei einem deutschlandweiten Schiffeversenkenspiel möglichst erfolgreich zu sein.


Der Sommer kam und damit die Hoffung. Die Hoops wurden aus ihrem Exil befreit und wir brachen aus unseren Wohnzimmern aus. Regelmäßig schwitzten wir nun gemeinsam auf der Seminarwiese. In einem Verletzungspräventionsworkshop haben wir für kommende Saison gelernt, unsere Rüstungen, bestehend aus unserem Körper, präventiv durch Kinesiotape, Sonnencreme etc. pflegen und bei Bedarf im Nachhinein mit Tape zu fixieren Über hohen Besuch freuen wir uns nach wie vor, der ganz hohe, die Präsidentin, der verlässt uns nicht mehr so schnell - unsere Trainerin Laura ist die neu gewählte Präsidentin des Deutschen Quidditchbunds.