Suche

Der VfB bekommt Zuwachs durch eine Quidditch-Abteilung

Pressemitteilung des VfB Eichstätt, 14. August 2020


Wir vom VfB sind bayernweit für attraktiven Fußball bekannt. Doch der Verein für Bewegungsspiele beheimatet weitaus mehr Abteilungen für Team- oder Einzelsportarten. Mit der Quidditch-Abteilung stößt nun eine weitere hinzu und erweitert unser Abteilungsportfolio neben Volleyball, Fußball, Einrad und co.



Als die Studentin Laura Stahmer 2015 ihr Freiwilliges ökologisches Jahr in Frankreich verbrachte, stieß sie damals auf Quidditch, eine gemischtgeschlechtliche Sportart mit einer Mischung aus Rugby, Handball und Völkerball. Das Spiel ließ sie nicht mehr los und so brachte sie es mit nach Eichstätt, wo diese Sportart 2019 zunächst im Hochschulsport betrieben wurde. Die Begeisterung für Quidditch nahm stetig zu und mit ihr auch die Ambitionen. Fortan spielten die Studierenden der KU zusammen mit den Bamberger Kelpies und den Jackalopes Nürnberg in einer Spielgemeinschaft in der Bayernliga.

Um im Deutschen Quidditchbund (DQB) aufgenommen zu werden und um so die Professionalisierung weiter voran zu treiben, traten die Studierenden nun an den VfB Eichstätt heran. Laura Stahmer und Magdalena Koschmieder präsentierten ihren Wunsch, dass neben dem Hochschulsport in Zukunft auch im Zeichen der Willibaldsburg Quidditch gespielt werden soll. „Wir hatten bisher noch gar keine Berührungspunkte mit dieser Sportart, die ein bisschen an Harry Potter erinnert“, sagte Axel Nerb schmunzelnd. „Aber wir im Vorstand waren von Anfang an positiv gesinnt und haben einstimmig die Aufnahme der Quidditch-Abteilung beschlossen. Schließlich sind wir ja ein gemeinnütziger Verein, der Jung und Alt eine Anlaufstelle für unterschiedlichste Sportarten bieten will“, so unser Geschäftsführer weiter.


Unser erster Vorstand, Thomas Hein, freut sich ebenfalls über die Neugründung: „Ich bin mir sicher, dass wir mit der Quidditch-Abteilung viele junge Leute unterschiedlichen Geschlechts ansprechen werden. Das Engagement der Studierenden hat mich begeistert und ich finde es schön, dass wir sie nun in unserer dunkelgrünen Familie willkommen heißen können. Schließlich ist es ja eine Win- Win-Situation: Die Studierenden haben eine sportliche Heimat gefunden und wir als VfB erweitern mit einer hippen Sportart wie Quidditch unser Angebot.“


Die Quidditch-Abteilung des VfB, die derzeit neun Mitglieder zählt, nimmt bereits Formen an: So wurde die Teamgründerin Laura Stahmer als Trainerin der Abteilung und Magdalena Koschmieder als Co-Trainerin begrüßt. Marlene Trittler wurde zur Abteilungsleiterin und Annika Scherm zu deren Stellvertreterin gewählt. „Wir Blizzards sind noch ein sehr junges Team und freuen uns über jede Unterstützung und alle ebenso Begeisterten, die bei uns auf der Mensawiese vorbeischauen, mit uns trainieren und diesen einzigartigen Sport erleben", sagte Annika Scherm zur Gründung der Abteilung beim VfB und freut sich dabei auf neue Gesichter, die ebenfalls von diesem Sport fasziniert sind oder einmal etwas Neues ausprobieren möchten.


Das Training des Quidditch-Teams findet aktuell immer dienstags von 18-19:30 Uhr auf der Seminarwiese statt. Für Interessierte bietet sich hier die Möglichkeit vorbeizuschauen und erste Kontakte zur Abteilung zu knüpfen.



Wir heißen alle bisherigen und zukünftigen Mitglieder der Quidditch-Abteilung herzlich willkommen beim VfB und freuen uns, dass ihr nun ein Teil der dunkelgrünen Familie seid.