Suche

VfB - TSV Rain 0:1 (0:0)

Eine bittere, weil auch unnötige 0:1 (0:0) Niederlage musste der VfB im Heimspiel gegen den TSV Rain/Lech hinnehmen. Nach einer eher schwachen ersten Halbzeit steigerte sich der VfB nach dem Seitenwechsel, kam auch zu guten Möglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. Rain agierte sehr konzentriert in der Abwehr, war auch bemüht nach vorne zu spielen, kam aber nur zu einer glasklaren Chance in der ersten Halbzeit. Diese vereitelte Felix Junghan mit einer klasse Fußabwehr gegen Jonas Greppmair aus nächster Nähe. Das "Tor des Tages" für Rain kam dann auch noch äußerst glücklich zustande, denn Johannes Kraus fälschte eine Freistoßflanke von Cosic unhaltbar mit dem Kopf ins eigene Gehäuse ab (79.).


Zu diesem Zeitpunkt hätte der VfB jedoch schon führen müssen. Gut, das Spiel des VfB war nicht so ansehnlich, doch die Chancen gab es dann doch noch. Gleich zwei Mal hatte Philipp Federl die Führung auf dem Fuß, aber Torhüter Schmidt reagierte jeweils vorzüglich. Fabio Pirner kam auch zweimal glücklos zum Abschluss. Nach dem Rückstand bot sich dann auch noch Julian Kügel die große Möglichkeit, als er aus fünf Metern zum Kopfball kam, keinen Druck hinter den Ball brachte und Schmidt war zur Stelle.


Fazit: In der Abwehr standen wir gut. Die erste Halbzeit war nix. Nach der Pause hatten wir auch kein Glück und beim Gegentor war viel Pech im Spiel. Dennoch Kompliment an Rain, das mit viel Leidenschaft agierte.