top of page
Suche

VfB - FCE Bamberg 0:0

Sorry, ich war leider im Krankenhaus und deshalb nur einige Zeilen zum Aufstiegsspiel gegen Bamberg.


Es war ein "Pisswetter" und dennoch kann sich der VfB bei offiziellen 1079 Zuschauern bedanken. Die sahen zwei grundverschiedene Halbzeiten mit einem insgesamt gerechtem Ausgang. Dass die Begegnung 0:0 endete lag wohl an der Kaltschnäuzigkeit der beiden Angriffsreihen und am Aluminium.


Der VfB dominierte die erste Halbzeit und schnürte den Regionalligisten buchstäblich in die eigene Hälfte ein. Nik Leipold, Timo Weglehner und Lucas Schraufstetter scheiterten mehr als aussichtsreich an Torhüter Fabian Dellermann und Pascal Schittler traf nur die Latte. Selbst eine 2:0 Pausenführung wäre verdient gewesen.


Ganz anders verlaufen die zweiten 45 Minuten. Jetzt drückt Bamberg und vergibt beste Möglichkeiten, trifft sogar den Innenpfosten, aber zum Glück nicht in unser Tor. Der VfB erholt sich in der Schlussphase, ein durchaus berechtigter Elfmeter nach Foul an Elias Herger wird nicht gegeben (85.) und es bleibt beim 0:0.


In der Relegation muss nach einem Unentschieden ein Elfmeterschießen für einen "Extrapunkt" stattfinden. Da verliert der VfB mit 4:5 und Bamberg darf jubeln.


Nochmals ein großes "Dankeschön" an die Zuschauer und allen Helfern für ihren Einsatz. Danke an die Fans der Eintracht Bamberg und des VfB für die tolle Atmosphäre im Liqui-Moly-Stadion.





Comments


bottom of page