top of page
Suche

U-19 gewinnt Spitzenspiel 3:0

Die U-19 Junioren des VfB Eichstätt konnten durch einen 3:0 (1:0) Erfolg über das DFI Bad Aibling die Tabellenführung in der BOL 1 Oberbayern nicht nur verteidigen, sondern den Vorsprung sogar auf sechs Punkte vergrößern.


Als Spitzenspiel angekündigt, lieferten sich beide Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz einen temporeichen offenen Schlagabtausch, auf einem technisch sehr hohem Niveau. "Spieler des Tages" war Eichstätts Siegfried Kübler, der alle drei Treffer erzielen konnte. Dabei täuscht das klare Ergebnis über den wahren Spielverlauf hinweg, denn die letzten beiden Treffer gelangen Kübler erst in der Nachspielzeit.


120 Zuschauer sahen vom Anpfiff weg zwei Mannschaften, die mit intensivem Fußball den Weg nach vorne suchten. Während der VfB häufig mit weiten Bällen die Gästeabwehr unter Druck setzte, vertrauten die Gäste ihrem Kurzpassspiel. In der 11. Minute leitete Timo Jung über den rechten Flügel einen Angriff ein, Tom Wasztl wurde am zweiten Pfosten lauernd noch geblockt, doch den Abpraller setzte Siegried Kübler zum 1:0 in die Maschen. Mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Gäste die Spielkontrolle, doch die aufmerksame Defensive des VfB um Henrik Morich und Maximilian Eichlinger hielt dem Druck stand. Nach einer tollen Kombination vergab Anumat Seewongkaew den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich, als er aus wenigen Metern an Torhüter Tim Teicher scheiterte.


Im zweiten Abschnitt ließ der Druck der Gäste nach, was auch an einer taktischen Umstellung von Trainer Patrick Herde lag. Leon Lauber und Fabio Schwarzl gewannen die Zweikämpfe auf der Doppelsechs und immer wieder sorgten Simon Remschnig und Kübler mit ihren Tempoläufen für Gefahr.


In der packenden Schlussphase warfen die "Internatsschüler" noch einmal alles nach vorne und selbst Torhüter Felix Schmidt war bei einem Eckball mit nach vorne geeilt. Als ein Torschuss geblockt wurde, landete das Leder bei Kübler, der mit dem Ball am Fuß nicht mehr aufzuhalten war und ins verwaiste Tor zum umjubelten 2:0 traf (91.). Und Kübler legte auch noch den dritten Treffer nach, denn mit dem Schlusspfiff traf er sehenswert hoch ins linke Toreck zum 3:0 Endstand (93.).

VfB: Teicher, Morich, Salim, Lauber, Eichlinger, Lazar, Jung, Wasztl, Schwarzl, Güzel, Kübler;

Khasumov, Thurner, Remschnig, Winhard, Mihali



bottom of page