top of page
Suche

TSV Meckenhausen - VfB II 4:1

Eine deutliche 1:4 (0:3) Niederlage musste der VfB Eichstätt II im Testspiel beim mittelfränkischen Bezirksligisten TSV Meckenhausen hinnehmen. Seine Lehren zog Spielertrainer Julian Scholl bereits unmittelbar nach dem Schlusspfiff: "Bei sehr schwierigen Platzverhältnissen haben wir uns richtig naiv angestellt. Wir versuchten es in der ersten Halbeit mit technischen Lösungen, was aber bei diesem Platz nicht möglich war. Nach der Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Umstellung von Kunst- auf Naturrasen ist uns eine Woche vor dem Punktspielauftakt in Palzing nicht gelungen."


Die Gastgeber agierten häufig mit weiten Bällen und nahmen die Fehler des VfB dankend an. So kam Meckenhausen nach zehn Spielminuten zur 1:0 Führung, als Jonas Glaser nach einem Abpraller erfolgreich war. Nach einer vermeintlichen Abseitsposition erhöhte Benamin Fleischmann nach 26 Minuten auf 2:0 und nur vier Minuten später war es Bernhard Kerl, der mit einem Freistoß Max Dörfler keine Abwehrchance ließ.


Erst nach dem Seitenwechsel passte sich der VfB den Platzverhältnissen an, musste jedoch nach einem schnörkellosen Konter durch Fleischmann das 4:0 hinnehmen (50.). So dauerte es bis zur 73. Minute, ehe Ermin Alagic aus 18 Metern Torentfernung wenigstens den Ehrentreffer zum 4:1 Endstand erzielen konnte.

VfB: Dörfler, Mayer (46. Maden), Scholl, J. Luff (60. Führer), Bittl, Fazlji (60. D. Luff), Alagic, Hanaoui (46. Capin), Walter, Schmid, Jasmann







Comments


bottom of page