Suche
  • Sepp Schiebel

Staatsregierung verlängert die Zwangspause

Huk! Die Staatsregierung hat gesprochen: nach wie vor dürfen bis zum 18. September nur Freundschaftsspiele ohne Zuschauer ausgetragen werden!


Das bedeutet, dass der "Ligapokal" wohl nicht zur Austragung kommt.


Das bedeutet, sollte am 18. September die Freigabe erteilt werden, die Saison in der Regionalliga Bayern wohl erst im Oktober fortgesetzt werden kann.


Das bedeutet, dass der VfB Eichstätt bis zum Saisonende Mitte Mai 2021 eventuell nur noch

5 (f ü n f) Heimspiele bestreiten kann.


Entscheidend wird auch sein, wieviel Zuschauer zugelassen werden? Im Südwesten sind 500 Zuschauer zugelassen - aber reicht das aus?


Fakt ist, dass der VfB im November 2019 letztmals ein Heimspiel mit Zuschauern bestreiten konnte und seitdem keine Einnahmen aus dem Spielbetrieb zu verzeichnen sind.


Jetzt sollen die Vereine des Bayerischen Fußball Verbandes über eine mögliche Klage abstimmen. Toll!


Fakt ist, dass die Spieler aller Vereine trainieren, trainieren, trainieren und enorme Kosten anfallen. Ich sage es mal so: in den Leistungsklassen, Landesligen, Bayernligen, Regionalliga Bayern werden nicht wenige Vereine den finanziellen Kollaps vor Augen haben.


Eine Fortsetzung der Saison mit nur noch fünf Heimspielen geht überhaupt nicht. Sollte es irgendwie mit Zuschauern doch weitergehen, könnte die Regionalliga aufgestockt werden. Zwei Zehnergruppen nach geographischer Lage mit Hin- und Rückspielen und evtl. im April, Mai oder Juni Play-Offs spielen.


Der Verband hat doch eh entschieden, dass Türkgücü München aufsteigt und Schweinfurt 05 am DFB-Pokal teilnehmen darf. Also was soll das Herumgeeiere!


Fest steht, dass es falsch war die Saison in Bayern nicht abzubrechen. Größe könnte Herr Dr. Koch beweisen, wenn man diese Entscheidung revidiert!


Sepp Schiebel