top of page
Suche

SK Srbija München - VfB II 0:1


Zwei Tore - sechs Punkte! Nach dem 1:0 Erfolg vor einer Woche im Heimspiel gegen den ASV Dachau, gewann der VfB Eichstätt II auch mit 1:0 (1:0) bei SK Srbija München und sicherte somit weitere drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Oberbayern Nord.


Auf dem engen Kunstrasenplatz sahen die knapp 100 Zuschauer kein technisch hochklassiges Fußballspiel. Während es die Gastgeber meist mit hohen weiten Bällen versuchten, konzentrierte sich die Defensive des VfB auf eine solide Abwehrarbeit. Wie schon gegen Dachau stand U-19 Torhüter Tim Teicher zwischen den Pfosten und die drei Innenverteidiger, Raphael Kundinger, Tobias Vollnhals und Johannes Hallmeier bildeten ein unüberwindbares Bollwerk. In der 35. Minute war es Josef Schneider, der sich am rechten Flügel durchsetzte und seine scharfe Hereingabe köpfte Goran Mrdan zum 0:1 unglücklich ins eigene Gehäuse. Die Gastgeber drängten noch vor dem Halbzeitpfiff auf den Ausgleich und nach einem Kopfball von Marko Mikac bewahrte der Querbalken den VfB vor dem Ausgleich.


Der VfB blieb auch nach der Pause seiner Taktik treu und Spielertrainer Max Dörfler bescheinigte seiner Mannschaf eine tadellose Leistung: "Wir waren schon überrascht, dass es die Gastgeber nur mit ihren hohen Bällen und weiten Einwürfen versuchten. Wir hatten die Lufthoheit und gefährlich wurde es tatsächlich nur einmal, als ein zu kurz abgewehrter Schuss knapp neben dem Tor landete. Zum Ende hin hätten wir sogar den zweiten Treffer nachlegen können." So scheiterte der eingewechselte Michael Lazar mit einem Schuss aus 20 Metern nur um Zentimeter. Das Schlusswort hatte dann noch einmal Max Dörfler: "Alles in allem war es kein schönes Spiel und auch ein wenig glücklich, aber die drei Punkte nehmen wir so mit."

VfB II: Teicher, Schneider (86. Maden), Kundinger, Vollnhals, Hallmeier, Luff, Scholl, Y. Herger (62. Leon Lauber), Fazlji (62. Lazar), Alagic, Hanaoui (62. Albrecht)

Tor: 0:1 (35/ET) Goran Mrdan





Comments


bottom of page