top of page
Suche

SC Eltersdorf - VfB 0:0

Keine Tore gab es Spitzenspiel der Bayernliga Nord zwischen dem SC Eltersdorf und dem VfB Eichstätt und so trennte man sich vor 410 Zuschauern im Elsner Sportpark Erlangen mit einem torlosen 0:0. Thorsten Röwe, Sprecher des SC Eltersdorf brachte es auf den Punkt: "Ein Spiel ohne große Höhepunkte mit wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten. Beide Teams hatten offenkundig viel Respekt voreinander und die Punkteteilung geht so auch in Ordnung."


Bereits zum siebten Mal in Folge blieb der VfB Eichstätt nun ohne Niederlage und Trainer Dominic Rühl lobte vor allem das Defensivverhalten seiner Mannschaft: "Mit dem einen Punkt sind wir zufrieden. Schade, dass wir uns in der ersten Halbzeit, als wir deutliche Vorteile hatten, nicht mit dem Führungstreffer belohnt haben. Beiden Mannschaften scheuten das Risiko und dadurch taten sich beide Sturmreihen schwer gefährlich in die Strafräume zu gelangen. In den letzten drei Partien blieben wir ohne Gegentor und das hat sich die gesamte Mannschaft durch hohe Laufbereitschaft auch verdient."


Der Respekt war beiden Mannschaften deutlich anzumerken. Mitte der ersten Halbzeit hatte der VfB deutliche Feldvorteile, was sich aber nicht in Torchancen ummünzen ließ. Ein gefährlicher Kopfball von Timo Meixner landete in den Armen von Torhüter Oleksandr Churilov und ein Schuss von Lucas Schraufstetter landete nur knapp über dem Gehäuse der Gastgeber. Kurz vor dem Seitenwechsel dann noch einmal zwei Offensivaktionen der Gastgeber. Einen Schrägschuss von Akimoto Hiroki landete in den Fangarmen von VfB-Keeper Phillip Böhm und in der 40. Minute musste Johannis Zimmermann in höchster Not zur Ecke klären, nachdem Moritz Fischer mit einem Heber Böhm schon bezwungen hatte.


Die Erwartungen der Zuschauer erfüllten sich auch nach dem Seitenwechsel nicht. Das Spiel blieb zerfahren und in beiden Strafräumen tat sich nicht viel. Der eingewechselte Tobias Herzner sorgte in der Schlussphase noch einmal für Bewegung in der Eltersdorfer Offensive. Eine flache Hereingabe von Herzner fand im Fünfmeterraum keinen Abnehmer und dies war auch die letzte Möglichkeit für die Gastgeber (84.). In der 90. Minute erhielt Lucas Schraufstetter wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, doch am Ergebnis änderte dies nichts mehr.


Am kommenden Volksfestsamstag empfängt der VfB um 14.00 Uhr die DJK Ammerthal, die den FC Ingolstadt 04 II mit 3:1 besiegen konnte.


VfB: Böhm - Mayer, Zimmermann, Eberle, Lamprecht - Fries, Schraufstetter, Wolfsteiner (77, Jasmann), Schittler (76. Brudtloff), Meixner, Leipold (90. Fiedler)


SR: Moritz Fischer (SpVgg Ebermannsdorf)

Zuschauer: 410

Gelbe Karten:

VfB: Zimmermann, Fries, Eberle - Eltersdorf: Renner, Zander, Marx, Karmann

Gelb-Rot (90.wiederh. Foulspiel) Lucas Schraufstetter (VfB)


Comments


bottom of page