Suche

RL-Bayern - 3. Spieltag! TSV Aubstadt - VfB

Am 3. Spieltag in der Regionalliga Bayern muss der VfB Eichstätt am Samstag um 17.00 Uhr beim TSV Aubstadt antreten.


Sogar als "Geheimfavorit" oder auch als "Titelanwärter" wurden die "Rhön-Grabfelder" im Vorfeld der Saison genannt. Zum Auftakt verlor man allerdings gegen den 1. FC Nürnberg II mit 1:3, während am 2. Spieltag beim FC Pipinsried glatt mit 5:2 erfolgreich war.


Nur ungern erinnert man sich beim VfB an das letzte Gastspiel im April dieses Jahres. Mit 0:4 verlor der VfB und war chancenlos. Die Bilanz gegen Aubstadt spricht dagegen sogar für den VfB. 3 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen. Der bislang einzige Dreier in Aubstadt gelang dem VfB am 13. August 2016 durch ein 3:2. Aubstadt unterlief ein Eigentor und zweimal traf unser jetziger Co.-Trainer Florian Grau. Zur Abschreckung "müsste" Flo mit Trikot und Fußballschuhen auf der Auswechselbank Platz nehmen.


Die Zeiten haben sich aber geändert. Aubstadt pflegt einen technisch sehr feinen Fußball zu spielen und ist auch ausgezeichnet besetzt.


Während Aubstadt im Pokal in Framersbach knapp mit 2:1 erfolgreich war, gewann der VfB deutlich mit 7:0 beim FC Gerolfing. Allerdings war Markus Mattes alles andere als zufrieden, da seine Jungs vor allem in der ersten Halbzeit viele viele und noch mehr Fehlpässe unterliefen.


Hier noch eine Bemerkung eines Zuschauers, da gemunkelt wurde, dass die Mannschaft nach der 0:4 Heimniederlage gegen die Bayern am Montag ein Straftraining absolvieren mussten. So 5 oder 6 Läufe von der AGIP (B 13) hoch auf den Frauenberg.


"Wenn sie letztes Mal fünfmal auf den Frauenberg laufen mussten, wird es diesmal wohl die Zugspitze werden."


Markus Mattes hofft natürlich, dass seine Jungs in Aubstadt konzentrierter zu Werke gehen: "Im April wurden wir richtig vorgeführt. Hoffentlich steht uns Florian Lamprecht wieder zur Verfügung. Gegen Greuther Fürth (4:0) war es vom Einsatz her überragend und nur so können wir in Aubstadt bestehen."