Suche

Kosovarischer Nationalspieler verstärkt die Jungs

Pressemitteilung des VfB Eichstätt, 18. September 2020


Mit großer Freude können wir den Wechsel von Ardit Topalaj vom VfR Garching zu

den Jungs nach Eichstätt bekannt geben. Der flexibel einsetzbare Innenverteidiger

unterzeichnete Anfang September einen Einjahresvertrag in Eichstätt. Zuvor konnte

Ardit als Gastspieler bei uns bereits Eichstätter Luft schnuppern.

Mit seinen 20 Jahren kann Ardit schon einiges vorweisen. So hat der in Ingolstadt

geborene Deutsch-Albaner schon viele Stationen im Fußball durchlaufen. Sein

Werdegang begann in der Jugend der Schanzer, wo er sich bis zur U17 elf Jahre lang

das Trikot des FCI überzog. Der Zeit in Ingolstadt folgten zwei Jahre bei der SpVgg

Landshut, in denen er in der Bayernliga zwölf Tore erzielte. Nach weiterer Station

beim VfR Garching, wo er bereits sein erstes Spiel in der Regionalliga machte, folgte

nun sein Wechsel zu uns nach Eichstätt.

„Der Weg zum VfB Eichstätt ging ziemlich schnell und es kam für mich alles sehr

plötzlich. Ich möchte an dieser Stelle nochmal meinen Dank an Markus Mattes und

Hans Benz ausdrücken, die alles ermöglicht haben. Die Mannschaft hier in Eichstätt

hat mich sehr gut aufgenommen, ich hab mich gleich wohl gefühlt. Schon seit meiner

Zeit in Landshut war ich in Kontakt zu Markus Mattes, der mir gute Ratschläge für

mich und meinen Weg gegeben hat. Hier in Eichstätt wird nun aus dem Ratgeber

Mattes mein Coach und ich freue mich total auf die Zeit hier. Dabei möchte ich nicht

vergessen mich bei allen zu bedanken, die mich hier hin gebracht haben, wo ich nun

bin. Allen voran meine Familie, die mich großartig unterstützt und hinter mir steht.

Sie sind immer dabei, egal ob am Spieltag oder beim Training“, erzählt Ardit, der

schon für die U19-Nationalmannschaft des Kosovo die Schuhe schnürte, stolz.

Unser Coach Markus Mattes freut sich mit Ardit Topalaj über dessen Wechsel zum

VfB: „Ardit ist ein guter Junge aus der Region, der gut zu uns passt. Bei uns ist er für

die Innenverteidigung geplant. Ein großer Vorteil ist jedoch, dass er flexibel

einsetzbar ist“, schätzt Markus Mattes die Qualitäten von Ardit in Ballsicherheit und

Technik. „Ich bin sehr zufrieden und es freut uns, dass er sich für uns entschieden

hat“, so unser Trainer weiter.


Hans Benz schließt sich unserem Coach an: „Markus und ich hatten einige Gespräche

mit Ardit und waren von Anfang an überzeugt davon, dass er sehr gut zu uns nach

Eichstätt passt. Er hat mich menschlich direkt von sich überzeugt. Natürlich aber

auch spielerisch, da er ein sehr flexibler Spieler ist, wie es auch schon unser Coach

gesagt hat. Mit seinen zwölf Toren müssen wir womöglich noch darüber nachdenken,

ihn im Sturm zu bringen“, sagte unser Sportvorstand mit einem Augenzwinkern.


Am Samstag wird es direkt ernst für Ardit und die Jungs, wen der 1. FC Nürnberg mit

seiner zweiten Mannschaft ab 14 Uhr im Ligapokal bei uns gastiert: „Ich will

natürlich, dass wir das Spiel gewinnen und gleich mal ein Zeichen setzen. Da sind

wir alle heiß drauf“, zeigt sich unser Neuzugang kämpferisch.



Auch wir hoffen natürlich auf einen Sieg am Samstag gegen Nürnberg und freuen uns

schon darauf, ihn mit Ardit, den Jungs und dem gebotenen Abstand feiern zu können.