Suche

FC Gerolfing - VfB 0:7

Keine Blöße gab sich der VfB Eichstätt in der 1. Runde des Bayer. Totopokal gegen den langjährigen Rivalen FC Gerolfing und gewann deutlich mit 7:0 (3:0) Toren.


Zufrieden war Trainer Markus Mattes allerdings überhaupt nicht, bemängelte er vor allem die hohe Fehlpassquote in der ersten Halbzeit: "Das war einfach nur schlecht. Kaum ein Pass landete in den eigenen Reihen. Erst als beim Gegner nach der Pause die Kräften nachließen, wurde es etwas besser. Spielen wir so am Samstag in Aubstadt, bekommen wir keinen Fuß auf den Boden."


Mit einem feinen Distanzschuss erzielte Daniel Haubner, der sehr zu gefallen wusste, in der 24. Minute die 1:0 Führung. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit durch einen Kopfball von Julian Kügel und Fabio Pirner nach Steckpass von Haubner, gelang schon die Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel traf der eingewechselte Philipp Federl gleich dreimal ins Gerolfinger Gehäuse und zum zwischenzweitlichen 5:0 war Fabian Neumayer erfolgreich.


Die zweite Runde wird bereits am kommenden Freitag ausgelost und soll am 16./17. August gespielt werden.


VfB: Rauh - Wolfsteiner (46. Federl), Waffler (65. Moratz), Gstettner (65. Trslic), Oehler - Graßl, Fiedler, Haubner (56. Stoßberger) - Kügel, Eberle (56. Neumayer), Pirner