top of page
Suche

ASV Cham - VfB 4:1

Missglückter Saisonstart für den VfB Eichstätt in der Bayernliga Nord. Beim ASV Cham musste sich die Elf von Trainer Dominic Rühl vor 400 Zuschauern überraschend deutlich mit 1:4 (1:1) geschlagen geben. Entsprechend enttäuschend fiel auch das Fazit von Rühl aus: "Im Grunde haben wir uns selbst besiegt. Nach unserer frühen Führung mussten wir prompt den Ausgleich nach einer Standardsituation hinnehmen und auch das Gegentor zum 1:2 gelang Cham nach demselben Muster. Exakt diese Situationen hatten wir in der Videoanalyse angesprochen. Nach der Gelb-Roten Karte für Elias Herger war es in Unterzahl schwer noch zum Ausgleich zu kommen. Zur Leistung des Unparteiischen möchte ich mich nicht äußern."


Dabei begann das Spiel ganz nach dem Geschmack für den VfB, denn bereits in der achten Minute erzielte Pascal Schittler mit einem sehenswerten Schuss aus halbrechter Position unter die Latte das 0:1. Nur vier Minuten später gelang den Gastgebern unter Mithilfe der VfB-Abwehr der Ausgleich. Ein Freistoß von der linken Außenbahn wurde länger und länger, der sträflich frei stehende Valentin Seebauer konnte am zweiten Pfosten stehend ungehindert zum 1:1 einköpfen. Der VfB hatte danach zwar deutlich mehr Ballbesitz, agierte aber gegen einen fast schon destruktiven Gegner zu einfallslos. Fast geschlossen zogen sich die Gastgeber in die eigene Hälfte zurück und so ging es unspektakulär mit einem 1:1 in die Halbzeit.


Nach 55 Minuten kam Elias Herger für den leicht angeschlagenen Johannes Mayer ins Spiel. Wenig später sah Herger eine wenig verständliche Gelbe Karte, die noch Folgen hatte. Zunächst jubelte der VfB, als Pascal Schittler aus dem Gewühl heraus die vermeintliche 2:1 Führung erzielte. Schiedsrichter Michael Freund gab zunächst den Treffer, nahm diesen jedoch nach einem Protest eines einzigen Chamer Akteurs wieder zurück und deutete dabei ein Handspiel von Schittler an. Prompt geriet der VfB im Gegenzug mit 1:2 in Rückstand. Auch in dieser Situation spielte der Unparteiische eine nicht unwichtige Rolle, hätte es zuvor doch Einwurf für den VfB geben müssen. Ein Freistoß fast an der Eckfahne wurde erneut über die Abwehr an den zweiten Pfosten getreten und wie beim 1:1 konnte diesmal der aufgerückte Michael Lamecker zur 2:1 Führung für Cham einköpfen. Die Einwechslungen von Christoph Hollinger und Ferhat Nitaj sollten der Offensive frischen Schwung verleihen. Zwei Minuten später sah jedoch Elias Herger die Gelb-Rote Karte und der VfB musste für die restliche Spielzeit in Unterzahl agieren (72.). Ein Kopfball von Hollinger war knapp zu hoch angesetzt und der VfB rannte vergebens an. In der 84. Minute gelang Paul Hansen nach einem Konter die Vorentscheidung zum 3:1 und den Schlusspunkt zum 4:1 Endstand erzielte Andreas Kalteis gegen eine entblößte VfB-Abwehr.


Bereits am kommenden Mittwoch erwartet der VfB den TSV Kornburg zum ersten Heimspiel in der Bayernliga Nord. Anstoß im Liqui-Moly-Stadion ist um 18.30 Uhr.

VfB: Jurkic - Mayer (55. Herger), Fiedler (74. Leipold), Zimmermann, Lamprecht - Schraufstetter, Fries, Wolfsteiner (69. Nitaj), Schittler - Eberle (69. Chr. Hollinger), Meixner

ASV Cham: Peutler, Lamecker, Kalteis (90. Tolks), Zempelin, Stowasser (83. Reisinger), Medineli (90+1 Hrudka), Voigt, Plänitz, Seebauer, Faltermeier (90. Haimerl), Özlokman (78. Hansen)

SR: Michael Freund

Zuschauer: 400

Tore: 0:1 (08.) Pascal Schittler, 1:1 (12.) Valentin Seebauer, 2:1 (61.) Michael Lamecker, 3:1 (84.) Paul Hansen, 4:1 (87.) Andreas Kalteis

Gelbe Karten:

VfB: Fiedler, Eberle - ASV Cham:Özlokman, Voigt, Kalteis, Zempelin

Gelb-Rot: Elias Herger (72. wiederholtes Foulspiel)


Comentários


bottom of page