Suche

VfB - SV Wacker Burghausen 2:2

Leichte Entwarnung bei Philipp Federl, der sich in der 20. Minute nach einem Zusammenprall mit Burghausens Torhüter Fabian Stapfer schwer verletzte. Über dreißig Minuten wurde er neben dem Platz behandelt, ehe er mit dem Sanka ins Krankenhaus abtransportiert werden konnte. Die Situation war völlig unspektukalär. Eine Freistoßflanke fing Stapfer ab und traf dabei Federl mit dem Knie am Oberkörper. Zunächst konnte Philipp sogar aufstehen und laufen. Vor der Auswechselbank des VfB ging er dann aber zu Boden und bekam Schwierigkeiten mit der Atmung. Die anwesenden BRK-Kräfte gaben ihm Sauerstoff. Der sofort angeforderte Krankenwagen traf erst zur Halbzeit ein und unser Kapitän wurde ins Krankenhaus verbracht. Eine erste Untersuchung ergab keine schwereren Verletzungen, jedoch hat er starke Schmerzen. Gute Besserung "Lippe"!


Da liegt der Mitspieler über dreißig Minuten schwer verletzt direkt neben dem Platz und seine Kameraden sollen sich auf Fußball konzentrieren. Zudem ist der Gegner, der SV Wacker Burghausen, auch noch gut und führt zur Halbzeit mit 1:0. Das Tor fiel direkt nach der Verletzung von Federl in der 21. Minute. Nach einem Freistoß "flippert" der Ball im Eichstätter Strafraum, Abseits oder kein Abseits, Bosnjak trifft flach zum 1:0 für Burghausen. Die Abwehr der VfB lässt kaum weitere Chancen zu, aber nach vorne geht so gut wie nichts.


Auch nach dem Seitenwechsel drängt Burghausen. Schlosser scheitert an Felix Junghan und der VfB bleibt im Spiel. Aber nach wie vor müht sich Dominik N`gatie ganz alleine gegen die Abwehr der Gäste. Dann ein Freistoß am linken Strafraumeck für den VfB. Fabio Pirner nimmt Maß, mit Schmackes, und sein Schuss schlägt über der Mauer hoch im rechten Winkel zum 1:1 ein. Anstoß für Burghausen, Florian Lamprecht geht dazwischen und leitet einen Konter ein. Mit schnellem Antritt geht´s in die Burghausener Hälfte, Doppelpass mit N`gatie und mit der Fußspitze legt er das Leder vorbei an Stapfer zum 2:1 ins Netz. Eine Minute, zwei Tore für den VfB, Spiel gedreht (68.)!


Burghausen reagiert, bringt zwei frische Angreifer und einer davon markiert in der 79. Minute das 2:2. Ein Eckball kommt zu Schlosser, der legt quer auf Kikuchi und dessen Direktschuss aus fünf Metern sitzt.


Der VfB kann sich in der Schlussphase sogar befreien und bringt das durchaus glückliche 2:2 über die Zeit.


Zum Klassenerhalt fehlen nur noch 0,0001 Prozent. Dazu müsste Greuther Fürth II alle fünf restlichen Spiele gewinnen und wäre dann punktegleich mit dem VfB. Heute um 14.00 Uhr empfängt Bayern München II die Greuther Fürther und schon mit einem Unentschieden gibt es kein Rechnen mehr.