Suche

VfB II - TSV Eching 2:2

Nur zu einem ernüchternden 2:2 (1:1) Unentschieden kam der VfB Eichstätt II zum Auftakt nach der Winterpause gegen den TSV Eching. Auf dem Kunstrasenplatz reichten die beiden Treffer von Mamadou Diallo nicht zum erwarteten Heimsieg, denn der Tabellenletzte der Bezirksliga Oberbayern Nord kam in der Nachspielzeit noch zum glücklichen 2:2 Ausgleich.





Entsprechend enttäuschend fiel auch das Fazit von Spielertrainer Julian Scholl aus: "Es war kein gutes Spiel von meiner Mannschaft, dennoch hätten wir aufgrund der zahlreichen guten Möglichkeiten gewinnen müssen. In der Schlussphase ließen wir jegliche Cleverness vermissen und verschenkten in der Nachspielzeit auch noch den Sieg."


Dabei begann die faire Begegnung wunschgemäß für den VfB. Der stark aufspielende Josef Schneider setzte sich nach einer feinen Einzelleistung bis zur Grundlinie durch und seinen überlegten Rückpass schoss Mamadou Diallo unerreichbar für Echings Keeper Allessandro Kestler flach ins linke Toreck zur 1:0 Führung ein (8.). Dass das Spiel gegen das Schlusslicht kein Selbstläufer werden würde, unterstrichen die Gäste drei Minuten später mit dem 1:1 Ausgleich. Ein Eckball wurde noch abgefälscht und der einlaufende Christian Niederstrasser vollstreckte aus nächster Nähe (11.). Die Gäste blieben mutig in ihren Aktionen und Torhüter Max Dörfler musste gleich zweimal in höchster Not klären. Die besseren Chancen hatte der VfB, hatte aber Pech, dass ein herrlicher Distanzschuss von Jakob Luff nur an den Pfosten klatschte (26.).


Nach dem Seitenwechsel drängte der VfB auf die erneute Führung und in der 58. Minute schlug das Duo Schneider/Diallo erneut zu. Nach Balleroberung von Valentin Eichlinger schlug Schneider aus vollem Lauf eine Maßflanke, die Diallo ebenso sehenswert hoch ins linke Toreck zur 2:1 Führung einköpfen konnte. Das wohl vorentscheidende 3:1 lag mehrmals in der Luft, aber leichtfertig wurden beste Kontermöglichkeiten vergeben. Eching bekam seine zweite Luft und der VfB wurde nervös. Die hektische unruhige Spielweise bestraften die Gäste mit dem Ausgleich in der Nachspielzeit. Ein letzter Eckstoß konnte nur zu kurz abgewehrt werden, den eigentlich verunglückten Schuss von Matthew Atkinson fälschte ein Mitspieler zur Mitte ab und Florian Höltl drückte das Leder zum 2:2 Ausgleich in die Maschen (90+2).


VfB II: Dörfler - J. Schneider, Scholl, Bösl, Bittl - Fazlji, Luff, Eberlein (67. Laumeyer), Eichlinger (76. Hanaoui), Diallo, Roth

SR: Roland Rexha

Zuschauer: 100