Suche

VfB II - SVA Palzing 1:3

Das war nicht das Gesicht unserer Zweiten, die verdient mit 1:3 (0:2) gegen das bisherige tor- und punktlose Schlusslicht SVA Palzing mit 1:3 verlor. Verletzungs- und urlaubsbedingt mussten einige Stammkräfte ersetzt werden, aber dennoch fehlte es irgendwie an der Frische. Der Einsatz stimmte, aber es lief erst nach dem 1:3 Anschlusstreffer etwas Besser.


Ein herrlicher Distanzschuss brachte den Gästen die 1:0 Führung und kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde aus dem Gewühl heraus der zweite Treffer nachgelegt. Als ein Freistoß von der linken Seite an Freund und Feind vorbei im langen Eck einschlug, hieß es nach 49 Minuten sogar 0:3.


Acht Minuten später erreichte Marcel Jasmann einen langen Ball einen ticken früher als der Torhüter und verkürzte auf 1:3. Vielleicht wäre sogar noch mehr möglich gewesen, aber der Unparteiische verweigerte dem VfB den regulären Treffer von Valentin Eichlinger zum 2:3. Der Palzinger Torhüter ließ einen Ball fallen, Eichlinger reagierte schneller als der Keeper und traf. Der Unparteiische sah aber wohl als einziger im Stadion hierbei ein Foulspiel.


Die Palzinger kämpften nun verbissen um die drei Punkte. Sie kassierten zwei Zeitstrafen, brachten aber die Führung über die Zeit.


VfB: Rauh, J. Luff, Scholl, Alex Benz (46. Kundinger), Bittl, Fazlji, Hanaoui, Bayer (66. Capin), Eichlinger, Jasmann, Heigl