Suche

VfB - FCN II 0:3

Nichts wurde es mit dem erhofften Heimsieg des VfB gegen den 1. FC Nürnberg II. Deutlich mit 3 zu 0 setzte sich die Profireserve durch und das war auch so in Ordnung.



Markus Mattes bestätigte seiner Mannschaft sehr ordentliche zwanzig Anfangsminuten und es gab durchaus Chancen zur Führung. Doch dann kassierten wir das völlig unnötige 0:1 durch Tim Sausen und der Club gewann dadurch immer mehr an Selbstvertrauen. Das 0:2 unmittelbar vor dem Halbzitpfiff durch Jungprofi Lukas Schleimer sorgte für eine gewisse Vorentscheidung und nach 54 Minuten erzielte Pascal Moll sogar das 0:3.


Beim 0:1 führten die Gäste in der eigenen Hälfte einen Freistoß schnell aus, der weite Ball wurde nicht erreicht und Tim Sausen schoss frei vor Felix Junghan ein. "So einen Flugball über 50 Meter muss man einfach verteidigen, das haben wir nicht geschafft", so kurz und knapp Markus Mattes. Beim 0:2 fiel ein Schuss von Rosenlöcher vor die Füße von Schleimer - 0:2 - Halbzeit. "Auch in dieser Szene haben wir schlecht verteidigt", ärgerte sich Mattes. Und auch beim 0:3 nach einer Ecke sah die VfB-Defensive nicht gut aus.




Der VfB kämpfte unverdrossen und versuchte alles. Aber ein "Knipser" im Angriff fehlt weit und breit und Kapitän Philipp Federl kann als Mittelfeldspieler nicht auch noch Torschützenkönig werden. Alle sind gefordert und das am besten am nächsten Samstag beim FC Augaburg II.