top of page
Suche

VfB - FC Pipinsried

iegskrimi im Liqui-Moly-Stadion! Samstag, 14.00 Uhr, der VfB Eichstätt empfängt den FC Pipinsried, oder der 18. den 19.!!!


Eigentlich zählte der FCP bei einer Bilanz von 11 Siegen, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen, zu den Lieblingsgegnern des VfB. Dies änderte sich aber in der Vorrunde, denn da kassierte der VfB eine verdiente 1:4 Niederlage.


Bei vier Direktabsteigern und zwei Relegationsteilnehmern könnte es für beide Mannschaften eng werden und am Samstag würde jeder Mannschaft ein Dreier sehr sehr gut tun.


Personell hat sich zur Winterpause beim FCP einiges verändert. Ab sofort hat Spielertrainer Herbert Paul, zuletzt beim FC Klagenfurt aktiv, das Sagen. Aber Paul, der vor Jahren auch schon beim VfB für einige Wochen mittrainiert hatte, ist für dieses Spiel noch gesperrt. Mit einer Roten Karte verabschiedete er sich von den Löwen nach Klagenfurt und wurde dafür mit zwei Spielen Sperre belegt. Jetzt, drei Jahre nach seiner Rückkehr zu Pipinsried, trat die Sperre in Kraft. Als Teammanager fungiert seit Beginn dieses Jahres unser ehemaliger Spieler Ati Lushi. Der 30jährige muss nach seiner schweren Verletzung noch einmal operiert werden, steht aber mit seiner Erfahrung auch in der Verantwortung.


Einen wichtigen Punkt sicherte sich der VfB beim 2:2 in Nürnberg. Man darf auf die Platzverhältnisse gespannt sein und auch auf die taktische Ausrichtung. In Pipinsried lag der VfB nach fünf Minuten bereits mit 0:2 im Rückstand. Mit einer Fünferkette ist diesmal nicht zu rechnen. Sebastian Graßl hat seine Gelbsperre abgesessen und drängt in die Startelf zurück.





Comments


bottom of page