Suche

TSV Jetzendorf - VfB II 1:2

Bereits am Freitagabend unterlag der ASV Dachau mit 2:5 beim FSV Pfaffenhofen und beim TSV Jetzendorf konnten die Sektkorken knallen. Als Meister der Bezirksliga Oberbayern Nord steigt der TSV Jetzendorf mit Spielertrainer Alexander Schäffler in die Landesliga auf.


An der spontanen Aufstiegsfeier könnte es gelegen haben, dass Jetzendorf sein Heimspiel gegen den VfB Eichstätt II mit 1:2 (1:1) verloren geben musste. VfB-Spielertrainer Julian Scholl wollte das aber so nicht stehen lassen: "Ich hatte nicht den Eindruck, dass Jetzendorf das Spiel nicht mit dem nötigen Respekt bestritt. Ich kann meiner Mannschaft nur gratulieren, die über die gesamte Spielzeit sehr konzentriert gespielt und sich mit hoher Laufbereitschaft die drei Punkte verdient hat. Glückwunsch aber an Jetzendorf zur Meisterschaft und ich bin mir sicher, dass sie die Niederlage bei den Feierlichkeiten vergessen werden."


Vor 300 Zuschauern legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und kamen bereits in der 7. Spielminute durch Maximilian Kreitmair zur 1:0 Führung. Die Antwort des VfB folgte jedoch bereits zwei Minuten danach, denn auf Zuspiel von Marcel Jasmann erzielte Valentin Eichlinger den 1:1 Ausgleich. Dieser Treffer gab dem VfB das Selbstvertrauen zurück, das zuletzt abhanden gekommen war. Alexander Schäffler scheiterte an Max Dörfler und auch den Schuss von Luis Sarisakal konnte Dörfler abwehren.


Nach dem Seitenwechsel trat der VfB noch entschlossener auf und bekam in der 55. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen. Marcel Jasmann wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Niklas Walter verwandelte den Strafstoß sicher zur 2:1 Führung. Jetzt war die VfB-Abwehr noch mehr gefordert, denn Jetzendorf wollte nicht als Verlierer vom Platz gehen. Einen letzten Freistoß von Schäffler meisterte Dörfler und sicherte somit dem VfB nicht ganz unverdient drei Punkte.



VfB: Dörfler - Schneider, Bösl, Scholl, Bittl (82. D. Luff) - Fazlji, J. Luff, Walter (90. Leixner) - Eichlinger, Diallo (74. Hanaoui), Jasmann

SR: Samuel Tretter

Tore: 1:0 (7.) Maximilian Kreitmair, 1:1 (9.) Valentin Eichlinger, 1:2 (55./FE) Niklas Walter