Suche

TSV Eching - VfB II 2:0 (2:0)

Lag es an der ungewohnten Anstoßzeit, Samstag um 11.30 Uhr, dass der VfB Eichstätt II beim bislang punktlosen TSV Eching mit 0:2 (0:2) unterlag? "Wohl eher nicht", so die Einschätzung von Spielertrainer Julian Scholl, der sich mit der gesamten Mannschaftsleistung nicht zufrieden zeigte: "Wenn man auswärts nach neun Spielminuten schon mit 0:2 im Rückstand liegt, ist es sehr schwer noch zurückzukommen. Insgesamt war es ein Spiel auf durchschnittlichem Niveau, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Wir konnten zu wenig Torgefahr entwickeln und haben deshalb auch verdient verloren:"


Den Gastgebern war von Beginn an anzumerken, dass die drei Punkte im Willi-Widhopf-Stadion bleiben sollten. Bereits in der 5. Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Eine Freistoßflanke von Max Moosler unterschätzte wohl Torhüter Max Dörfler, der Ball wurde länger und länger und landete schließlich im VfB-Gehäuse. Nur vier Minuten später folgte der nächste Rückschlag. Aus spitzem Winkel hatte Alexander Günther abgezogen und vom Innenpfosten prallte der Schuss zum 2:0 ins VfB-Tor.


Eching gab die Führung natürlich die Sicherheit zurück. Das Spiel fand nun zwischen beiden Strafräumen statt. Eching machte die Räume eng und beim VfB machte sich das Fehlen der Angreifer Niklas Walter, Valentin Eichlinger und Mamadou Diallo doch negsastiv bemerkbar.


Auch nach dem Seitenwechsel gab es kaum gefährliche Torraumszenen zu verzeichnen und erst in der Schlussphase wurden die Aktionen des VfB gefährlicher. Patrick Roth scheiterte jedoch an Torhüter Kestler genauso wie Marc Steingräber und so verdienten sich die Echinger einen schließlich ungefährdeten 2:0 Heimerfolg.


VfB II: Dörfler, Matzel (71. Hanaoui), Mayer, Bösl, Heckl, Bittl (74. Eberlein), Laumeyer, Scholl, Luff, Roth, Steingräber