Suche

SV Heimstetten - VfB 2:4

Der 35. Reserveausflug nach Mannheim und Heidenheim war wieder einmal ein voller Erfolg. Umsomehr jubelten wir, als der 4:2 Auswärtssieg des VfB beim SV Heimstetten feststand.

Glückwunsch an die Mannschaft, das Trainer- und Betreuerteam.


Dreimal in Folge dieselbe Aufstellung, dreimal in Folge gewonnen. Und, wieder verdient. Mit einem Doppelschlag von Sebastian Graßl und Fabian Eberle ging der VfB früh mit 2:0 in Führung (06. und 14.). Heimstetten verkürzte durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 1:2, musste jedoch die zweite in Unterzahl angehenm da Robert Manole Gelb-Rot (42.) sah. Auch der VfB, Fabian Eberle war gefoult worden, verwandelte durch "Faber" einen Strafstoß und führte nach 56 Minuten mit 3:1. Es wurde jedoch noch einmal eng, da Severin Müller in der 82. Minute auf 2:3 stellte. Vier Minuten später erlöste uns Tobias Stoßberger mit dem 4:2 und die drei Punkte waren im Sack. Einziger Wermutstropfen war die 5. Gelbe Karte für Julian Kügel, der gegen Wacker Burghausen nun gesperrt zuschauen muss.