Suche

SpVgg Feldmoching - VfB II 2:0

Eine unglückliche 0:2 (0:1) Niederlage musste der VfB Eichstätt II bei der SpVgg Feldmoching hinnehmen und rutschte dadurch auf den sechsten Tabellenplatz in der Bezirksliga Oberbayern Nord ab. Dagegen konnte Feldmoching den Rückstand auf das Führungsduo aus Jetzendorf und dem ASV Dachau auf sechs Punkte verkürzen und rechnet sich als Tabellendritter noch geringe Aufstiegschancen aus.


Für Eichstätts Spielertrainer Julian Scholl war es eine richtig bittere Niederlage, traf seine Mannschaft doch dreimal nur das Aluminium, während Feldmoching mit zwei Sonntagsschüssen erfolgreich war. Nach langer Verletzungspause stand Patrick Roth erstmals wieder zur Verfügung, stellte sich aber, wie auch der angeschlagene Marcel Jasmann, neunzig MInuten in den Dienst der Mannschaft.


Feldmoching begann offensiv, konnte sich aber keine nennenswerten Möglichkeiten erarbeiten. Der VfB setzte auf Konter und nach einem Steckpass von Roth scheiterte Jasmann mit seinem Schuss an Torhüter Semih Cakmakci. Fast im Gegenzug bekamen die Gastgeber an der Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen. Der Schuss von Max Rabe prallte von der Abwehrmauer ab, fiel Osman Öztürk vor die Füße und der traf links oben in den Winkel zur 1:0 Führung für Feldmoching (30.).


Nach dem Seitenwechsel agierte der VfB fortan sehr offensiv, presste Feldmoching schon am eigenen Strafraum und kam dadurch auch zu sehr guten Möglichkeiten. Nach einem Solo von Mamadou Diallo traf dieser aus spitzem Winkel nur die Latte und den Abpraller setzte Niklas Walter knapp über das Gehäuse. Nach einem Freistoß kam Walter zum Abschluss, doch ein Verteidiger rettete auf der Torlinie (59.). Auch nach dem 2:0 durch Baris Karaboga, der aus 20 Metern halblinker Position abzog und unhaltbar für Max Dörfler in den rechten Winkel traf, hatte der VfB noch Hoffnung auf die Wende. So traf Valentin Eichlinger den linken Pfosten, während Niklas Walter am rechten Pfosten scheiterte. Julian Scholl konnte seinen Jungs keinen Vorwurf machen: "Wir haben alles versucht, aber der Ball wollte heute einfach nichts ins gegnerische Tor."

Bastian Bösl, der ab der 60. Minute nur noch im Angriff zu finden war, scheiterte aus spitzem Winkel am Torhüter und auch Cedric Forkel, der nach dreimonatiger Verletzungspause ab der 69. Minute zum Einsatz kam, scheiterte nach Zuspiel von Elyas Hanaoui nur um Zentimeter.


Feldmoching brachte die 2:0 Führung über die Zeit, während der VfB nun hofft am kommenden Wochenende bei Spitzenreiter ASV Dachau mehr Glück zu haben.


VfB: Dörfler - Schneider (76. Hanaoui), Bösl, Scholl, Jasmann - Fazlji (69. Forkel), Laumeyer, Eichlinger - Diallo, Roth, Walter