Suche
  • Sepp Schiebel

FC Augsburg II - VfB 0:0

25000 Zuschauer waren früher schon in das Augsburger Rosenaustadion gekommen. Am Sonntag im Spiel des VfB gegen die Zweitvertretung des Bundesligisten waren 344 gezählt worden. In einem sicherlich nicht geraden hochklassigen Regionalligaspiel trennte man sich torlos 0:0.


Markus Mattes zeigte sich dennoch zufrieden: "Vier Spiele in zwölf Tagen fordern einem reinen Amateurverein sehr viel ab. So waren wir gezwungen zu rotieren. Wir hatten zwar in der ein oder anderen Situation das Glück auf unserer Seite und auch nach vorne lief nur wenig zusammen, aber dennoch sind wir mit dem einen Punkt zufrieden."


So gönnte der Coach Fabian Eberle eine Verschnaufpause und erst in der 60. Minute wurde der Vollblutstürmer für den angeschlagenen Fabian Neumayer eingewechselt. Gegenüber der Begegnung gegen Buchbach nahm Mattes gleich fünf Umstellungen vor. Auf auch Augsburger Seite wurde rotiert und in der ersten Halbzeit tat sich nicht viel. Zwei drei Torschüsse - mehr nicht.


Augsburger agierte nach dem Seitenwechsel druckvoller, während beim VfB gerade in der Offensive nicht viel los war. Mit der Einwechslung des koreanischen Angreifers, Seong-Hoon Cheon, kam noch einmal frischer Wind beim FCA auf. Zwei Mal musste noch kräftig gezittert werden. Nach einem Schnitzer im Spielaufbau lief Maurice Malone alleine auf Felix Junghan zu, zielte jedoch über das Tor. Fünf Minuten vor dem Ende kam Seong-Hoon aus fünf Metern zum Kopfball, doch Felix Junghan hatte aufgepasst und hielt den einen Punkt fest.


VfB: Junghan - Wolfsteiner, Schraufstetter, Schmidramsl, Lamprecht - Fries, Federl, Zitzelsberger, Heinloth (84. Reutelhuber), Neumayer (60. Eberle), Lushi (71. Kügel)