top of page
Suche

Eintr. Kattenhochstatt - VfB 0:9

Ein 3-tägiges Kurztrainingslager stand auf dem Vorbereitungsplan des Bayernligisten VfB Eichstätt. Auf den Plätzen der DJK Raitenbuch wurden die Trainingsinhalte von Coach Dominic Rühl umgesetzt und im Tittinger Gasthaus Bösl wurden auch die theoretischen Aufgaben geschult.


Am Samstag um 16.00 Uhr trat der VfB zum 75-jährigen Vereinsjubiläuum bei der SpVgg Eintracht Kattenhochstatt an. Gegen den mittelfränkischen Kreisklassisten kamen insgesamt 19 Spieler jeweils eine Halbzeit zum Einsatz, wobei nur Torhüter Marlon Roth, Arif Ekin und Johannis Zimmermann über die gesamte Spielzeit zum Einsatz kamen. Nur diesen drei Spielern blieb die zusätzliche "Trainingseinheit" von Dominic Rühl erspart: "In den ersten 45 Minuten mussten die Ersatzspieler und nach der Halbzeit die ausgewechselten Jungs jeweils fünfmal 1000 Meter laufen, wobei die Zeit von 4 Minuten 10 Sekunden je 1000 Meter einzuhalten war."


Bei der Spielanalyse sparte Dominic Rühl mit Kritik und lobte den Gegner: "Angesichts der schweren Beine und der Hitze haben beide Mannschaften ganz ordentlich abgeliefert. Uns fehlte es an der Zielstrebigkeit, doch daran werden wir noch arbeiten. Kattenhochstatt hat leidenschaftlich mit fairem Einsatz gekämpft."


Wie zu erwarten, standen die Gastgeber tief gestaffelt vor dem eigenen Strafraum und versuchten sich gelegentlich auch mit durchaus gefährlichen Konter. Die Torabschlüsse beim VfB waren zunächst viel zu ungenau und erst in der 17. Minute war der Bann gebrochen, als Lucas Schraufstetter eine scharfe Hereingabe von Nik Leipold zur 1:0 Führung in die Maschen setzte. Mit dem nächsten Angriff erhöhte Ferat Nitaj auf 2:0 und bis zur Halbzeit erzielten Timo Meixner und Jan Zmmermann zwei weiere Treffer zum 4:0 Pausenstand.


Erst in der 56. Minute erhöhte Jonas Fries mit einem unhaltbaren Schuss aus 12 Metern auf 5:0. In regelmäßigen Abständen gelangen bis zum Abpfiff noch weitere vier Tore (Pascal Schittler 69., Jonas Fries 77./FE, Timo Weglehner 81. und 86.) zum 9:0 Endstand.


VfB: Roth, Perconti (46. Kraus), Bösl (46. Herger), Jo. Zimmermann, Weiß (46. Fazlji), Ekin, Leipold (46. Schittler), Nitaj (46. Lamprecht), Jan Zimmermann (46. Weglehner), Schraufstetter (46. Hofrichter), Meixner (46. Fries)





Comments


bottom of page