Suche
  • Eva Gaul

Ein (fast) perfekter Auftakt ins neue Jahr!

Am dritten Spieltag in der Bezirksliga West waren die Volleyballdamen in Ingolstadt zu Gast. Gegen den MTV Ingolstadt sind die Moila gut ins Spiel gekommen. Mit druckvollen Angriffen und einem guten Block waren die ersten beiden Sätze in der Tasche. Im dritten Satz hatten die Damen eine kleine Schwächephase, die auch sofort vom MTV Ingolstadt genutzt wurde. Somit ging dieser leider mit 25:17 Punkten deutlich an den Gastgeber. Im vierten Satz fanden die VfB-Damen wieder zu ihrer alten Stärke zurück und entschieden mit 25:20 Punkten auch den letzten Satz für sich.

Im zweiten Spiel trafen die Damen auf den (aktuellen) Tabellenführer TS Jahn München. Zunächst hatte der VfB einen besseren Start in den ersten Satz und gewann diesen mit 25:19 Punkten. Diese Motivation konnten die Damen aber leider nicht mit in den zweiten und dritten Satz mitnehmen. Zu viele Annahmefehler schlichen sich ein, was zu einer leichten Unsicherheit in der Mannschaft führte. Der TS Jahn München nutze diese Chance und holte sich beide Sätze je mit 25:17 Punkten.


Durch zwei Wechsel auf Seiten des VfB´s, war neues Leben im vierten Satz: Der TS Jahn München kam mit den Einwechslungen von Jasmin Gotschke und Laura Ickinger nicht mehr in sein gewohntes Spiel. Somit ging der vierte Satz an die VfB Moila mit 25:17 Punkten.

Jetzt ging es nochmal darum alle Kräfte für den Tie-Break zu sammeln.

Durch eine starke Annahme, einem guten Block und druckvollen Angaben gewannen die VfB Damen letzlich auch den wichtigen fünften Satz mit 15:11 Punkten.

Somit konnten die Moila insgesamt 5 Punkte von diesem Spieltag mitnehmen und klettern damit auf den 5. Tabellenplatz.


Am 25.01.2020 sind die Volleyballerinnen beim SV Esting zu Gast und wollen auch dort wieder den einen oder anderen Punkt mitnehmen.


Eure Speckröllchen