Suche

Dienstag, 18.00 Uhr - VfB gegen SV Vikt. Aschaffenburg

Die nächste und vorerst letzte Englische Woche steht auf dem Spielplan in der Regionalliga Bayern. Am Dienstag um 18.00 Uhr gastiert am 11. Spieltag der SV Viktoria Aschaffenburg in Eichstätt.


A bisserl ungewohnt ist es schon, denn der VfB als Tabellenzehnter liegt noch einen Platz vor Aschaffenburg. Wollten die Unterfranken nicht um die Meisterschaft mitspielen? Liegt es an der Aufstiegsrelegation oder an Corona oder dem Spielplan? Aschaffenburg hinkt den eigenen Ansprüchen deutlich hinterher und das gefällt VfB-Trainer Markus Mattes gar nicht: "0:4 in Heimstetten und danach 1:4 zu Hause gegen Eltersdorf verloren. Ich gehe davon aus, dass in Aschaffenburg deutliche Worte gefallen sind und die Mannschaft auf Wiedergutmachung sinnt. Das bedeutet für uns, sie werden mit einer hohen Intensität ins Spiel gehen."


Nach der "Belastungssteuerung" in Schweinfurt, muss sich der VfB erheblich steigern. Die Verletztenliste ist lang. So fehlen nach wie vor Jonas Fries, Johannes Fiedler und Ralf Schröder. Sehr fraglich ist der Einsatz von Innenverteidiger Markus Waffler, der in Schweinfurt vom gegnerischen Torhüter getroffen wurde. Warum es in dieser Situation Freistoß für Schweinfurt und keinen Elfmeter für den VfB gab, bleibt ein Geheimnis (siehe BfV.tv).


Es wird spannend und ein Sieg würde beiden Mannschaften sehr gut tun.