Suche

ASV Dachau - VfB II 1:0

Durch einen 1:0 (0:0) Heimerfolg über den VfB Eichstätt II bleibt der ASV Dachau weiterhin punktgleich mit dem TSV Jetzendorf an der Tabellenspitze der Bezirksliga Oberbayern Nord. Drei Spieltage vor dem Saisonende nimmt der VfB II mit 38 Punkten den sechsten Tabellenplatz ein und könnte am kommenden Samstag mit einem Heimerfolg gegen den FC Schwabing München endgültig den Klassenerhalt sichern.


Auf dem schwer bespielbaren Platz in Dachau musste der VfB auf Spielertrainer Julian Scholl (Hochzeit) und Spielführer Stefan Laumeyer (Trauzeuge) verzichten. Der VfB beschränkte sich auf eine kontrollierte Defensive und ließ den torgefährlichsten Angriff der Liga nicht zur Entfaltung kommen. Das Hinspiel endete mit einem 4:1 Erfolg für Dachau, aber ein Leistungsunterschied war in der ersten Halbzeit nicht zu erkennen.


Nach dem Seitenwechsel erhöhte Dachau das Tempo, doch erst ein Abwehrfehler in der 62. Minute brach den Bann. Einen Freistoß löffelte Andreas Roth in den Strafraum, am Fünfmetereck kam Tim Büchner völlig ungedeckt zum Kopfball und Torhüter Max Dörfler hatte keine Abwehrmöglichkeit.


Nach 71 Minuten kam Mamadou Diallo für den angeschlagenen Marcel Jasmann ins Spiel und der VfB drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich. Glück hatten die Gastgeber, als ein verdeckter Schuss von Patrick Roth in den Armen von Dachaus Torhüter Korbinian Dietrich landete. Wie schon vor einer Woche bei der 0:2 Niederlage in Feldmoching blieb dem VfB ein Torerfolg versagt. Max Dörfler war dennoch mit der Leistung zufrieden: "Dachau ist ausgeglichen sehr gut besetzt und wir ließen kaum Chancen zu. Beim Gegentor haben wir nicht gut verteidigt und das wurde bestraft. Gegen Schwabing wollen wir punkten und feiern."

VfB II: Dörfler - Schneider, Bittl, Bösl, Eberlein - Luff, Jasmann (71. Diallo), Fazlji, Eichlinger, Walter (74. Hanaoui), Roth