top of page
Suche

VSST Günzlhofen - VfB II 2:7

Der VfB Eichstätt II spielt auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga Oberbayern Nord!

Was nach vier Niederlagen in Folge nicht unbedingt zu erwarten war, gelang doch der "Zweiten" bei der VSST Günzlhofen-Oberschweinbach (Lkrs. FFB) ein fulminanter 7:2 (6:1) Auswärtssieg.

Spielertrainer Julian Scholl sprach von einem offenen Schlagabtausch: "Das war ein wirres Spiel mit offenem Visier beider Mannschaften. Bei uns war fast jeder Schuss ein Treffer, während Günzlhofen nicht nur einen Foulelfmeter vergab, sondern auch ansonsten gute Möglichkeiten liegen ließ. Mein Trainerkollege, Max Dörfler, hatte wieder einmal eine Sahnetag erwischt und krönte seine Leistung mit dem gehaltenem Strafstoß. Glückwunsch an unser Team, das jetzt zwei Spieltage vor dem Saisonende endgültig den Klassenerhalt geschafft hat."


Mit einem Doppelschlag, 9. und 11. Minute, brachte Senih Fazlji mit zwei verwandelten Freistößen den VfB früh mit 2:0 in Führung. Günzlhofen war geschockt und eine Zeitstrafe für deren Spielertrainer nützte der VfB zu zwei weiteren Toren. Tolle Kombination über Gabriel Hasenbichler und Samuel Schmid, dessen Querpass Marcel Jasmann zum 3:0 verwertete. Dem nicht genug, denn eine Minute später (29.), erhöhte Valentin Eichlinger sogar auf 4:0. Günzlhofen steckte nicht auf und verkürzte durch Hakan Özdemir auf 1:4. Der Torhunger des VfB war jedoch noch nicht gestillt. Johannes Fiedler, neben Luca Oehler abgestellt von Trainer Jürgen Steib, erhöhte auf 5:1 und mit dem Pausenpfiff stellte erneut Eichlinger sogar auf 6:1.


Nach der Pause ging es zunächst munter weiter. Eichlinger zum Dritten (47.) und Özdemir für Günzlhofen zum 2:7 (50.). Danach verwaltete der VfB den klaren Vorsprung, wechselte auf fünf Positionen und gewann souverän. Sogar einen Foulelfmeter von Özdemir konnte Max Dörfler abwehren. Erfreulich aus das Comeback von Johannes Mayer, nach seinem Muskelbündelriss!


Glückwunsch an die "Zweite" für eine tolle Saison!!!

VfB: Dörfler, Oehler (78. Maden), Scholl (65. Schneider), Fiedler, Bittl, Fazlji, Eichlinger (63. J. Luff), Jasmann, Schmid (74. Capin), Hasenbichler, Mayer (60. Walter)



Kommentare


bottom of page