Suche

VfB - SpVgg Greuther Fürth II 4:0 (3:0)

Durch einen 4:0 (3:0) Erfolg gegen die Jungprofis der SpVgg Greuther Fürth kam der VfB nicht nur zu seinem ersten Saisonsieg, sondern rehabilitierte sich für die 0:4 Niederlage zum Auftakt gegen den FC Bayern München II.


Der Fürther Trainer, Petr Ruman, brachte es auf den Punkt: "Das war heute Männerfußball gegen Jugendfußball." Markus Mattes war "zufrieden" mit dem Spiel seiner Jungs: "Wir haben reagiert und die richtige Antwort auf dem Platz gegeben. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung."


Mit einem 4 - 3 - 3 und sehr hoher Laufbereitschaft übernahm der VfB nach wenigen Minuten das Kommando. Die Fürther Abwehr hinterließ nicht den stabilsten Eindruck und mit einer Energieleistung erzielte Daniel Haubner nach 14 Minuten auch die 1:0 Führung. In der 29. Minute passte Fabio Pirner auf Fabian Eberle und dessen Querpass auf den zweiten Pfosten schoss Tobias Stoßberger zum 2:0 ein. Es flutschte einfach und mit einer tollen Zweikampfbilanz blieb der VfB am Drücker. Das Glück stand uns jedoch in der 34. Minute zur Seite, als ein Schuss von Littbarski gleich zweimal abgefälscht am linken Pfosten landete. Praktisch im Gegenzug erhöhte der VfB auf 3:0. Freistoß Haubner - Kopfball Fabian Eberle - 3:0.


Auch nach der Pause fanden die Gäste kaum eine Lücke zum Abschluss. Kein Ball wurde verloren gegeben und kein Zweikampf wurde gescheut. Der VfB hielt Fürth auf Distanz und schlug in der 79. Minute erneut durch Fabian Eberle zu. Einen weiten Einwurf erlief sich "Faber", Körpertäuschung, Drehung und rein das Ding - 4:0!


VfB: Junghan - Wolfsteiner, Trslic, Moratz, Lamprecht (85. Oehler), Graßl (87. Gstettner), Federl, Haubner - Stoßberger (81. Erten), Eberle (81. Neumayer), Pirner (70. Kügel)