top of page
Suche

VfB II - SC Grüne Heide 2:2

Der erhoffte Befreiungsschlag gelang dem VfB Eichstätt II im Heimspiel der Bezirksliga Oberbayern Nord gegen den SC Grüne Heide Ismaning zwar nicht ganz, dennoch war Spielertrainer Max Dörfler nach dem 2:2 (0:1) Unentschieden mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Man hat schon gesehen, dass der Gegner zuletzt dreimal in Folge gewonnen hatte. Grüne Heide spielte sehr abgeklärt und auch mit der nötigen körperlichen Präsenz. Wir haben nie aufgegeben und uns auch nicht von einem 0:2 Rückstand verunsichern lassen. Die Mannschaft hat sich die beiden späten Treffer redlich verdient."


Auf dem Kunstrasenplatz begann der VfB forsch, während die Gäste mit zunehmender Spielzeit immer mutiger auftraten. Mit einer tollen Parade verhinderte Torhüter Deniz Sonkaya nach einer Direktabnahme von Tobias Vollnhals einen Rückstand und den Nachschuss setzte Niklas Walter knapp über das Tor der Gäste. Auf der Gegenseite war es TorhüterTim Teicher, der zunächst gegen Manuel Schricker abwehren konnte und auch ihr bislang bester Torschütze, Christian Häusler, scheiterte am aufmerksamen Keeper. Der VfB blieb im Angriff zu harmlos und kassierte in der Nachspielzeit (45+2) der ersten Halbzeit sogar das 0:1. Der Treffer war glänzend herausgespielt, denn mit zwei Direktpässen wurde die VfB-Abwehr ausgehebelt und Schricker ließ Tim Teicher keine Abwehrchance.


Nach dem Seitenwechsel drängte der VfB vehement auf den Ausgleich, vergab allerdings beste Möglichkeiten. Dies rächte sich in der 68. Minute, als Thomas Niggl von einem fatalen Abspielfehler profitierte und sein Schuss vom Innenpfosten zum 0:2 im VfB-Tor prallte. Wenig später bewahrte Tim Teicher seine Mannschaft vor dem 0:3, da er mit einer Glanztat gegen die Laufrichtung den Schuss von Schricker meisterte. Anscheinend war dies das Signal zur Aufholjagd, denn in der 76. Minute gab es Elfmeter für den VfB. Samuel Schmid wurde klar im Strafraum gefoult und Ermin Alagic verkürzte sicher auf 1:2 (76.). Nach einer Ecke von Alagic stieg Tobias Vollnhals am höchsten und erzielte nach 85 Minuten den verdienten 2:2 Ausgleich.


VfB II: Teicher, Schneider, Vollnhals, Hallmeier, Scholl, Alagic, Eberlein (37. Albrecht), J. Hollinger, Walter, Schmid, Kübler (71. Hanaoui)

SR: Paul Görner

Zuschauer: 100

Tore: 0:1 (45+2) Manuel Schricker, 0:2 (68.) Thomas Niggl, 1:2 (76./FE) Ermin Alagic, 2:2 (85.) Tobias Vollnhals



bottom of page