top of page
Suche

U-19 Tabellenführer - U-13 gegen FC Bayern München 2:2

Bereits am Freitagabend setzten sich die U-19 Junioren des VfB Eichstätt durch einen 3:0 Auswärtserfolg beim SC Unterpfaffenhofen an die Tabellenspitze der BOL 1 Oberbayern. Das Spitzenspiel beim Tabellendritten aus Unterpfaffenhofen entschied der VfB durch Tore von Timo Jung (09.), Fabian Mihali (41.) und Simon Remschnig (90.) klar für sich.


Das Topspiel in der U13 BOL 1 Oberbayern zwischen dem VfB Eichstätt und dem FC Bayern München sahen nicht weniger als 350 Zuschauer. Auf dem Kunstrasenplatz lieferten sich beide Mannschaften einen hochklassigen offenen Schlagabtausch mit einem gerechten 2:2 (2:1) Unentschieden.


Der FC Bayern München tritt in allen Altersklassen bei den Junioren immer mit einem jüngeren Jahrgang an. So besteht die U-13 ausschließlich aus Spielern des Jahrgangs 2012, während der VfB Eichstätt Spieler der Jahrgänge 2011 und 2012 einsetzt.


Die Kulisse für ein Spiel der U-13 war schon beeindruckend und mit dem Abspielen "Champions-League Hymne" betraten beide Mannschaften zusammen mit dem sehr umsichtigen Unparteiischen Markus Kral den Kunstrasenplatz.


Mit einem Unentschieden wäre auch die Elf von Trainer Josef Weidenhiller für die Meisterschaftsendrunde qualifiziert. Die ersten Angriffsbemühungen des VfB bekamen bereits in der 5. Minute einen Dämpfer, denn der FC Bayern ging mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte mit 0:1 in Führung. Der VfB resignierte keineswegs und glänzte mit Einsatz und technisch gutem Spiel. Der Jubel war groß, als Lukas Gerich einen Eckball von Laurin Weidenhiller direkt abnahm und zum 1:1 Ausgleich traf (14.). Fünf Minuten später belohnte sich der VfB sogar mit der 2:1 Führung. Es war ein Tor der Extraklasse von Samuel Zintl. Nach einem Flügellauf von Lukas Gerich, nahm Samuel Zintl dessen Flanke mit einer flüssigen Bewegung am Sechzehner an, Drehung und unhaltbar schlug sein Schuss links oben ein.


Der FC Bayern hielt nach der Pause das Tempo hoch und immer wenn die Nummer 6 am Ball war, fiel der Name Jamal Musiala. Technisch brilliant setzte er seine Mitspieler in Szene, doch es dauerte bis zur 53. Minute, ehe dem FC Bayern doch noch der 2.2 Ausgleich gelang. Der Jubel war groß, als der Unparteiische die stets faire Begegnung nach 62 Minuten mit dem Abpfiff beendete. Auch die zahlreichen Münchener Zuschauer waren mit dem Ergebnis zufrieden: "Tolle Kulisse, klasse Spiel, Werbung für den Fußball."


VfB U-13: Korbinian Gietl, Till Springsklee, Emma Mayer, Julius Schmidt, Giandonato Apicella, Jonah Tänzer, Johannes Fleischer, Laurin Weidenhiller, Lukas Gerich; Massimo Apicella, Samuel Zintl, Ronad Hoti, Mehmet Tasdelen, David Rudi





Comments


bottom of page