Suche

TSV Nördlingen - VfB 0:1

Wie heißt es im DFB-Pokal so schön: "Hauptsache eine Runde weiter."

Das trifft es auch, wenn man das Pokalspiel des VfB Eichstätt beim Süd Bayernligisten TSV Nördlingen unter die Lupe nimmt. Der VfB gewann das Spiel bei den Schwaben durch einen Treffer von Deniz Erten in der 30. Minute mit 1:0 und zog somit in die 3. Runde des Bay. Toto-Pokal-Wettbewerb ein.


Die 250 Zuschauern im Rieser Sportpark sahen nicht gerade einen Fußball Leckerbissen. Beim VfB waren einige Umstellungen vorgenommen worden und Nördlingen kam zu Beginn zu einigen guten Möglichkeiten, die jedoch von Torhüter Felix Junghan gemeistert wurden. In Führung ging aber der VfB nach 30 Spielminuten. Nach einem Fehlpass der Gastgeber wurde Fabian Eberle in halblinker Position angespielt, die Fahne blieb unten und seinen Querpass vollendete Deniz Erten zum 0:1. Erst kurz vor der Pause landete eine abgefälschte Flanke am Pfosten und nach einem Kopfball von Schröter war Junghan zur Stelle.


Der VfB tat nur noch wenig für den Spielaufbau, während sich Nördlingen schwer tat Chancen zu kreieren. Die Zeit lief den Gastgebern davon und so konnte die knappe Führung über die Zeit gerettet werden.


VfB: Junghan - Lamprecht, Tslic, Moratz, Oehler - Pirner (88. Meyer), Federl, Fiedler (80. Gstettner) Stoßberger, Eberle (65. Kügel), Erten (61. Haubner)