top of page
Suche

SVN München - VfB II 1:1

Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:1) trennten sich in der Bezirksliga Oberbayern Nord der SV Nord München und der VfB Eichstätt II. Der VfB war in der 33. Minute durch Semih Fazlji in Führung gegangen, musste allerdings in der 68. Minute durch Darius Awoudja dann doch noch den 1:1 Ausgleich hinnehmen.


Das Spiel kam auf einem äußerst stumpfen Kunstrasenplatz zur Austragung und VfB-Spielertrainer Julian Scholl zollte seinen Jungs den größten Respekt: "Wir konnten nur mit elf Spielern nach München reisen und davon waren drei auch noch leicht angeschlagen. Dafür haben ein richtig gutes Auswärtsspiel abgeliefert. Nach ihren langen Verletzungspausen standen Johannes Mayer und Jonas Halbmeyer erstmals wieder auf dem Platz und sie haben es richtig gut gemacht. Wir hatten in einigen Szenen auch das Glück auf unserer Seite, wobei Max Dörfler herausragend gehalten hat."


Die Anfangsphase in einem von beiden Seiten sehr fair geführten Spiel gehörte den Gastgebern. Ein verdeckter Schuss von Lordan Handarovic krachte an den linken Pfosten und den Nachschuss von Ante Basic kratze Scholl noch von der Torlinie. Die Konter des VfB waren stets gefährlich. Marcel Jasmann war über rechte Seite durchgebrochen, übersah den besser postierten Elyas Hanaoui und sein Schuss landete knapp neben dem Tor. Besser machte Jasmann es in der 33. Minute, als er von der Torauslinie in den Rücken der Abwehr passte, der einlaufende Semih Fazlji nahm das Leder aus 12 Metern technisch perfekt direkt und der VfB führte mit 1:0. Fast wäre Jonas Halbmeyer nach achtmonatiger Verletzungspause mit einem Freistoß über die Mauer das 0:2 gelungen, doch Torhüter Samy Günaydin war mit den Fingerspitzen noch dran und wehrte zur Ecke ab.


Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber mit aller Macht auf den Ausgleich. Ein indirekter Freistoß aus neun Metern landete nur am Querbalken und Max Dörfler konnte gleich zweimal in höchster Not retten. Machtlos war er allerdings in der 68. Minute, als der aufgerückte Darius Awoudja mit einem herrlichen Kopfball den 1:1 Ausgleich markierte. Die Münchener drückten und der VfB konterte. Jasmann zielte aus 10 Metern nur knapp vorbei und nach einem herrlichen Angriff über Jakob Luff, Fazlji und Halbmeyer konnte der Schuss von Nikola Capin noch auf der Torlinie geblockt werden (89.). So blieb es beim gerechten 1:1.


VfB: Dörfler - Schneider, Mayer, Scholl, J. Luff - Fazlji, Hanaoui, Halbmeyer, Eichlinger - Jasmann, Capin





Comments


bottom of page