Suche
  • Sepp Schiebel

Mutiger Auftritt wird belohnt! VfB II - VfR Neuburg 3:2(1:2)

Das hatte man nicht unbedingt erwarten können, dass der VfB Eichstätt II gegen den VfR Neuburg/Do., immerhin Tabellenzweiter der Landesliga Südwest, mithalten würde. In einem sehr kurzweiligen Testspiel konnte die "Zweite" einen 1:2 Pausenrückstand nämlich noch drehen und gewann durch Tore von Mamadou Diallo, Christian Heckl und Marcel Jasmann mit 3:2 Toren.


Während die Gäste aus Neuburg fast mit ihrem besten Aufgebot angereist waren, musste VfB-Trainer Julian Scholl mit Bastian Bösl, Patrick Roth und Benedikt Vollnhals auf drei wichtige Stammkräfte verzichten. Scholl, der zusammen mit Alexander Thomas in der Innenverteidigung agierte, fiel die Analyse nicht schwer: "Dass wir uns auf dem Kunstrasen sehr wohl fühlen ist ja kein Geheimnis. Wir konnten das hohe Tempo mitgehen und besonders freut es uns, dass die jungen Spieler einen Schritt nach vorne gemacht haben."


Damit meinte Scholl wohl Niklas Matzel, Marcel Jasmann, Alexander Thomas und die beiden U-19 Akteure Niklas Walter sowie Nico Kraus, die allesamt zu überzeugen wussten. Erfreulich ist auch, dass nach langer Verletzungspause Marc Steingräber und Christian Heckl beschwerdefrei spielen können.


Neuburg, das vor zwei Wochen dem Regionalligateam ein 3:3 abtrotzen konnte, ging zwar in der 7. Spielminute durch Fabian Scharbatke mit 1:0 in Führung, doch die Antwort gab Mamadou Diallo prompt. Der "wuchtige" Angreifer setzte sich gekonnt in Szene und markierte den 1:1 Ausgleich (11.). Die besseren Möglichkeiten hatte der VfB, aber die Führung erzielten die Gäste durch den ehemaligen VfBler Rainer Meisinger. Zunächst setzte er mit rechts einen Freistoß in die Mauer, den Abpraller nahm er mit links direkt ab und Torhüter Florian Rauh hatte das Nachsehen (28.). Rauh rettete wenig später herausragend gegen Scharbatke und auf der Gegenseite vergaben Diallo und Jasmann gute Möglichkeiten zum Ausgleich.


Dieser gelang dem VfB nach 53 Minuten durch Christian Heckl, der nach glänzender Vorarbeit von Steingräber dessen Querpass über die Linie zum 2:2 drücken konnte. Und es kam noch besser, denn Marcel Jasmann gelang in der 62. Minute auch noch der 3:2 Siegtreffer. Neuburg drückte zwar auf den Ausgleich, doch ein sehr gut aufgelegter Florian Rauh war nicht mehr zu bezwingen.


VfB II: Rauh, Matzel, A. Thomas (46. Kraus), Scholl, Pfuhler, Heckl, B. Breitenhuber, Steingräber, Walter (46. Bittl), Jasmann, Diallo

VfR Neuburg: Oswald, R. Schröder, Eberwein (69. Egen), Bader, Klink, Riedelsheimer, Habermeyer, Meisinger, Scharbatke (54. Belousow), Friedl (71. Precht), Schröttle