Suche
  • Sepp Schiebel

17. "Heiner-Zieglwalner-Cup

Bereits zum 17. Mal kommt der "Heiner-Zieglwalner-Cup" zur Austragung. Gespielt wird von Freitag, 3. Januar bis zum Sonntag, 5. Januar in der Sporthalle der II. Abteilung der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Dieses Hallenfußballspektakel für Juniorenmannschaften wird zu Ehren des langjährigen Jugendleiters des VfB Eichstätt Heiner Zieglwalner ausgetragen, der 2001 verstarb.


Das Organisationsteam mit Thomas Lang, Maxi Zehentmeier und Markus Bittl konnte wieder ein erlesenes Teilnehmerfeld zusammenstellen. Turnierstart ist am Freitag, 3. Januar, um 17.00 Uhr. Dabei treffen die U-17 Junioren des VfB Eichstätt in Gruppe A auf die JFG Wendelstein, den SSV Oberhochstatt und den FC Stätzling. Die Gruppe B bilden die SGV Nürnberg/Fürth 1883, der TSV 1896 Rain a. Lech, die SG Quelle Fürth und die SG Neuburg/Joshofen.


Am Samstag, 4.1. starten bereits um 09.00 Uhr die U-11 Junioren. Favorit dürften hier die Nachwuchskicker des FC Ingolstadt 04 sein, die in Gruppe B auf den TSV 1860 Weißenburg, die DJK Pietenfeld/Adelschlag und den VfB Eichstätt 2 treffen. In der Gruppe A spielen der VfB Eichstätt 1, der ASV Neumarkt, die DJK Pollenfeld und der FC Arnsberg.


Ab 14.00 Uhr messen sich am Samstag Nachmittag die U-15 Junioren. Hier werden dem Nachwuchs des VfB Eichstätt in Gruppe A nur Außenseiterchancen eingeräumt. Zählen doch die Mannschaften des SV Planegg-Krailing und die DJK Ingolstadt zum engsten Favoritenkreis. Die SpVgg Joshofen-Bergheim hat einige Stützpunktspieler im Kader und darf auch nicht unterschätzt werden. In Gruppe B treffen die SG Nbg./Fürth, der FC Ingolstadt 04, TSV 1860 Weißenburg und der ASV Neumarkt aufeinander.


Am Sonntag, 5. Januar, erfolgt der Anpfiff bei den U-9 Junioren wieder um 09.00 Uhr. In der Gruppe A spielen der VfB Eichstätt 1, der TSV Neuried, die SpVgg Joshofen/Bergheim und der SV Marienstein. Turnierfavorit TSV 1860 Weißenburg trifft auf den SV Wettstetten, die SG Pietenfeld/Adelschlag-Ochsenfeld und den VfB Eichstätt II.


Den Abschluss des Turniermarathons bilden am Sonntag Nachmittag ab 14.00 Uhr die U-13 Junioren. Ausgeglichen stark dürfte sich die Gruppe B mit der SG Quelle Fürth, dem FC Ingolstadt 04, dem BSC Woffenbach und der SK Lauf präsentieren. In Gruppe A dürfte die DJK Ingolstadt die Favoritenstellung einnehmen. Weiter spielen die SpVgg Joshofen/Bergheim, die SGV Nbg.-Fürth 1883 und der VfB Eichstätt.

Insgesamt kommen 90 Spiele zur Austragung und die Nachwuchskicker würden sich über eine zahlreiche Unterstützung sehr freuen. Der Eintritt ist frei und für das leibliche wohl ist bestens gesorgt.