Vor dem nächsten schweren Auswärtsspiel steht der VfB Eichstätt II am Sonntag um 14.30 Uhr beim FC Schwabing/Mü. Der Tabellenachte der Bezirksliga Oberbayern Nord verlor zuletzt gegen den Zweiten aus Jetzendorf nur knapp mit 1:2 und befindet sich praktisch im Niemandsland der Tabelle. 10 Punkte Vorsprung auf einen Relegationsplatz wird man neun Spieltage vor dem Saisonende nicht mehr verspielen.

Für den VfB II wird in den kommenden Wochen jede Partie zu einem Endspiel, will man bei vier Punkten Rückstand an das rettende Ufer den Klassenerhalt doch noch erreichen. Trainer Julian Scholl glaubt dennoch an eine Chance in Schwabing punkten zu können: "Dieses Mal können wir kaum Abstellungen von oben erwarten. Wir treten jetzt viel kompakter als zum Saisonbeginn auf und wollen uns in Schwabing zu teuer wie möglich verkaufen. Vielleicht gelingt uns die Überraschung?"

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok