Vor 450 Zuschauern trennten sich der FC Ingolstadt 04 II und der VfB Eichstätt leistungsgerecht 1:1 (0:0). Es war ein kampfbetontes, mit acht gelben Karten gespicktes, Regionalligaderby.

Serhat Imsak brachte die Gastgeber in der 49. Minute mit einem Kopfball mit 1:0 in Führung. In der 79. Minute erzielte Philipp Federl den verdienten 1:1 Ausgleich. Zunächst hatte sich Federl im Strafraum energisch durchgesetzt, scheiterte jedoch an Torhüter Buntic. Der Abpraller kam erneut zu Federl und sein Drehschuss aus sechs Metern passte. Mit etwas Glück wäre der VfB sogar als Sieger vom Platz gegangen, denn in der Nachspielzeit war es Marcel Schelle, der aus sieben Metern nur um Zentimeter am langen Eck vorbeizielte.

VfB: Bauer, Wolfsteiner, Eberwein, Schmidramsl, Graßl, Federl, Fries, Schelle, Haas (73. Scintu), Eberle, Lushi

 

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok