Unfucking - unfassbar! Oder kennen Sie die berühmte "Kuhhaut"? Oder Tobias Eckl? Hauptsache gewonnen, dachten sich Max Dörfler und Julian Scholl, das Trainerduo des VfB Eichstätt II. Mit 2:0 (1:0) gewann die "Zweite" gegen den SV Karlshuld und verweilt dadurch weiterhin an der Tabellenspitze der Kreisliga 1 Donau/Isar.

Eine Woche zuvor gegen den FC Sandersdorf reichte es nur zu einem 1:1, da man beste Tormöglichkeiten reihenweise vergab. Die Steigerung folgte am Samstag gegen Karlshuld. Elfmeter verschossen, Pfosten getroffen, sagen wir acht Mal alleine vor dem Torhüter und und und. Im Tor der Mösler stand Tobias Eckl, der vor Jahren auch schon beim VfB aktiv war. Eckl links, Eckl rechts, Eckl bleibt stehen und dann schießen wir ihn auch noch an. Zwei Mal musste er sich geschlagen geben, doch da konnten sowohl Alex Benz (41.) als auch Benedikt Vollnhals (82.) nicht mehr am leeren Tor vorbei schießen.

Geht das schon wieder los? Allein in den ersten fünf Spielminuten hatte der VfB drei Großchancen zu verzeichnen, die allesamt Torhüter Eckl vereiteln konnte. Selbst der ins Alter gekommene Spielertrainer der Karlshulder, Peter Krzyzanowski, half mit seiner ganzen Erfahrung in der Abwehr der Gäste aus. In der 41. Minute war der Bann dann endlich gebrochen. Ballverlust der Gäste, Überzahlspiel des VfB und als Marc Steingräber das Leder quer zu Alex Benz spielte, war die 1:0 Führung perfekt. Negativer Höhepunkt in der ersten Hälfte war die Rote Karte für den Karlshulder Anil Kayrancioglu in der 45. Spielminute, als er sich ein mehr als grobes Foulspiel leistete.

Bis zur 65. Minute waren dann sogar die Gäste die bessere Mannschaft. Torraumszen blieben zwar aus und der "Spitzenreiter" zeichnete sich nicht als solcher aus. Die Kräfte schwanden bei den Gästen und der VfB lief ein ums andere Mal alleine auf Torhüter Eckl zu. Ergebnis - nix! Steingräber trifft mit einem herrlichen Freistoß den Pfosten und scheitert wenig später mit einem Foulelfmeter an --- natürlich Eckl. In der 82. Minute dann doch die Entscheidung und wie beim 1:0 legte Steingräber quer und Vollnhals markierte den 2:0 Endstand.

 

 

   

nächste Termine  

   

TopSponsor  

   

BFV  

RL Banner Liveticker 150

Bayernliga Pur 150

Logo Regionalliga Bayern 150

   
© ALLROUNDER